Märkte und Favo­ri­ten

Kauf­vo­lu­men höher als Ver­kaufs­vo­lu­men

Vom Gesamt­um­satz in der 19. Woche in Höhe von 2,06 Mio. Euro ent­fie­len 1,36 Mio. Euro auf Käufe und 0,70 Mio. Euro auf Ver­käufe. Damit sehen wir die zweite Woche in Folge einen Kauf­über­hang. Davor beob­ach­te­ten wir übri­gens 6 Wochen in Folge mehr oder starke Ver­kaufs­über­hänge. Und davor 3 Wochen in Folge Kauf­über­hänge.

Unsere Gra­fik zeigt, dass auf Ebene der ein­zel­nen Kate­go­rien die Über­hänge in der Berichts­wo­che durch­aus ver­schie­den waren: Kauf­über­hänge bei Anlei­hen und Fonds; Ver­kaufs­über­hänge bei Aktien und Deri­va­ten. Die Anzahl der Wochen, in denen der Über­hang beim Gesamt­um­satz und alle Über­hänge der vier Pro­dukt­ka­te­go­rien vom Vor­zei­chen her über­ein­stim­men, ist weit gerin­ger.

mehr lesen

Umsätze und Quo­ten

Han­dels­quote über­durch­schnitt­lich

Die Han­dels­quote in der 19. Berichts­wo­che lag mit 2,67 Pro­zent über dem lang­fris­ti­gen Durch­schnitt. Das half auch wie­der der kumu­lier­ten Quote, die seit Jah­res­be­ginn rela­tiv hur­tig nach oben klet­tert und Ende der Berichts­wo­che schon bei 64,40 Pro­zent ange­kom­men war. Aller­dings beruht die Wochen­quote auf einem ver­hält­nis­mä­ßig klei­nen Depo­t­aus­schnitt, den wir unse­rem aktu­el­len News­let­ter zugrunde legen. Die Assets under Manage­ment die­ses Aus­schnitts belau­fen sich auf 77,22 Mio. Euro (Vor­wo­che z.B.: 512,63 Mio.).

mehr lesen

Käufe

Top-​​Käufe

Das Kauf­vo­lu­men in der 19. Woche des Jah­res betrug 1,36 Mio. Euro. Davon ent­fie­len 0,90 Mio. Euro auf Anlei­hen, 0,37 Mio. auf Aktien, 0,08 Mio. auf Fonds und 0,02 Mio. auf Deri­vate.

Unter den first five der rela­ti­ven Topkäufe-​​Liste steht an Posi­tion 1 ein ETF, der den – wie es meis­tens so schön heißt – „tech­no­lo­gie­las­ti­gen“ Nas­daq 100 nach­bil­det. In dem ver­brei­te­ten Attri­but vor dem Nas­daq kommt zum Aus­druck, dass es sich hier um kei­nen expli­zi­ten Technologie-​​Index han­delt. Der Schlüs­sel zum Ver­ständ­nis des Nas­daq 100 ist die Zahl „100“. Der Index bil­det näm­lich die 100 Akti­en­ge­sell­schaf­ten mit der größ­ten Markt­ka­pi­ta­li­sie­rung der NASDAQ-​​gelisteten Unter­neh­men auf Basis einer Modi­fi­zie­rung ab, aber ohne die Finanz­un­ter­neh­men der Nasdaq-​​Welt.

mehr lesen

Ver­käufe

Top-​​Verkäufe

Die Ver­käufe in der 19. Woche in Höhe von 0,70 Mio. Euro ver­teil­ten sich auf Aktien (0,68 Mio.) und auf Deri­vate (0,02 Mio.). Die Ver­käufe beschränk­ten sich also fast voll­stän­dig auf Aktien. Die Summe der Kurs­ge­winne aus den Ver­käu­fen war nur gering­fü­gig grö­ßer als die Summe der rea­li­sier­ten Kurs­ver­luste. Aller­dings stand bei den meis­ten Ver­käu­fen ein Plus vorne.

Die Kurs­ver­luste waren größ­ten­teils die Folge des Ver­kaufs von Salesforce-​​Aktien. Die Aktie des US-​​amerikanischen Cloud-​​Computing-​​Spezialisten Sales​force​.com ist seit Novem­ber 2021 kräf­tig nach unten gefah­ren.

mehr lesen

Märkte und Favo­ri­ten

Aktien präg­ten Wochen­han­del

In der 18. Berichts­wo­che vom 2. bis 6. Mai 2022 ent­fie­len vom Gesamt­um­satz in Höhe von 4,85 Mio. Euro 3,00 Mio. Euro auf Käufe und 1,85 Mio. auf Ver­käufe. Damit über­wo­gen im zugrunde geleg­ten Depo­t­aus­schnitt in der Berichts­wo­che die Käufe, nach­dem in den bei­den Vor­wo­chen klar die Ver­käufe die Ober­hand gewon­nen hat­ten.

Betrach­ten wir die ein­zel­nen Pro­dukt­klas­sen, dann sah die Ver­tei­lung wie folgt aus: Aktien 4,16 Mio. Euro, Anlei­hen 0,64 Mio. und Fonds 0,06 Mio.

mehr lesen

Umsätze und Quo­ten

Han­del gedämpft

Nach eini­gen Wochen mit außer­ge­wöhn­lich hohen Umsatz­quo­ten fiel die­ser Wert in der Berichts­wo­che mit 0,95 Pro­zent in Berei­che unter­halb des lang­fris­ti­gen Durch­schnitts. Den­noch ist die kumu­lierte Quote auf­grund eini­ger Wochen mit sehr hohen Umsatz­quo­ten mit 61,73 Pro­zent am Ende der 18. Woche in die­sem Jahr bereits sehr hoch geklet­tert. Die­ser Wert stand bei­spiels­weise im Jahr 2021 nach Woche 18 bei 41,05 Pro­zent.

mehr lesen

Käufe

Top-​​Käufe

Die Käufe in Woche Nr. 18 in Höhe von 3,00 Mio. Euro ver­teil­ten sich auf Aktien (2,76 Mio. Euro) und Anlei­hen (0,24 Mio.).

Unter den Inves­ti­tio­nen in der Berichts­wo­che ragte die im abso­lu­ten Ran­king erst­plat­zierte Aktie von Equi­nor beson­ders her­aus; denn sie machte rund 77 Pro­zent der Käufe und über 84 Pro­zent der Akti­en­käufe aus. Zur Ori­en­tie­rung zitie­ren wir zunächst eine Unternehmens-​​Kurzbeschreibung von Mar­ket Scree­ner: „Equi­nor ASA ist Skan­di­na­vi­ens Ölkon­zern Nr. 1. Der Net­to­um­satz teilt sich wie folgt auf

mehr lesen

Ver­käufe

Top-​​Verkäufe

Die Ver­käufe in Woche Nr. 18 sum­mier­ten sich auf 1,85 Mio. Euro. Davon ent­fie­len 1,39 Mio. oder 75 Pro­zent auf Aktien, 0,40 auf Anlei­hen und 0,06 Mio. auf Fonds.

Auf einem Ver­kaufs­zet­tel der von uns erfass­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen stand in der 18. Woche der „Lyxor Net Zero 2050 S&P World Cli­mate PAB (DR) UCITS ETF – Acc“. In unse­rem rela­ti­ven Top-​​Käuferanking steht er ganz oben. Just-​​ETF klärt auf über den ETF bzw. den Index: „Der S&P Deve­l­o­ped Ex-​​Korea Lar­ge­Mid­Cap Paris-​​Aligned Cli­mate Index bie­tet Zugang zu gro­ßen und mit­tel­gro­ßen Unter­neh­men aus Indus­trie­län­dern welt­weit. Die ent­hal­te­nen Titel wer­den nach ESG-​​Kriterien

mehr lesen

Märkte und Favo­ri­ten

April und Berichts­wo­che: Starke Ver­kaufs­über­hänge

Vom Umsatz in der 17. Woche vom 25. bis 29. April in Höhe von 15,97 Mio. Euro ent­fie­len 0,08 Mio. Euro auf Käufe und 15,88 Mio. Euro oder 99,5 Pro­zent des Umsat­zes auf Ver­käufe. Auch in der Monats­frist domi­nier­ten klar die Ver­käufe: sie kamen im April auf ein Volu­men von 29,24 Mio. Euro, die Käufe sum­mier­ten sich auf 8,50 Mio. Euro. Beson­ders die sehr umsatz­in­ten­si­ven Wochen 16 und 17 präg­ten dem Monat diese Struk­tur auf.

mehr lesen

Umsätze und Quo­ten

Woche 17 und Monat 4: hohe Han­dels­quo­ten

Mit einem Anteil von 8,82 Pro­zent des Depotausschnitts-​​Volumens befand sich die Umsatz­quote in Woche Nr. 17 die zweite Woche in Folge weit über dem lang­fris­ti­gen Durch­schnitt. Das führte dazu, dass auch die Han­dels­quote für den Monat April mit 6,34% deut­lich über dem Durch­schnitt der Monats­quo­ten lag. In der hier zu bespre­chen­den letz­ten April­wo­che betrug das Umsatz­vo­lu­men im erfass­ten Han­del mit Wert­pa­pie­ren 15,97 Mio. Euro; der Umsatz im Monat April lag bei 37,74 Mio. Euro.

mehr lesen