Über die first­five AG

Wir schaf­fen Trans­pa­renz.
Damit Sie keine Chan­cen ver­pas­sen, ver­glei­chen wir für Sie die Leis­tung Ihres Port­fo­lio­ma­nage­ments – neu­tral, objek­tiv und über­re­gio­nal. Wir lie­fern Maß­stäbe für Ren­dite, Risiko und Per­for­mance.
Wir set­zen Maß­stäbe für Bewer­tun­gen, die frei von Eigen­in­ter­es­sen und pro­dukt­spe­zi­fi­schen Inter­es­sens­kon­flik­ten.
first­five!weiterlesen

Über die Fin­Guide AG

Wir sind vor Ort.
Als exklu­si­ver Koope­ra­ti­ons­part­ner ste­hen wir Schwei­zer Ban­ken und unab­hän­gi­gen Ver­mö­gens­ver­wal­tern für Aus­künfte über die firstfive-​​Dienstleistungen zur Ver­fü­gung. Wir ken­nen den Schwei­zer Markt.
Wir unter­stüt­zen ver­mö­gende Pri­vat­per­so­nen dabei, den am bes­ten zu den indi­vi­du­el­len Bedürf­nis­sen pas­sen­den Anbie­ter im Schwei­zer Pri­vate Ban­king zu fin­den.
Fin­Guide!weiterlesen

attentionAktu­el­lesalle News
44944-maerkte-und-favoriten-450x185.jpg

Märkte und Favo­ri­ten

Etwas grö­ße­res Kauf– als Ver­kaufs­vo­lu­men

Unser gro­ßer Depo­t­aus­schnitt für Woche 13 zusam­men mit einem rela­tiv hohen Han­dels­vo­lu­men ergab auch einen ver­hält­nis­mä­ßig gro­ßen Wochen-​​Umsatz von 9,28 Mio. Euro. Die­ser ver­teilte sich auf Aktien (4,57 Mio. Euro), Anlei­hen (4,15 Mio.) und Fonds (0,56 Mio.).

Vom Wochen­um­satz ent­fie­len 4,89 Mio. Euro auf Käufe und 4,39 Mio. Euro auf Ver­käufe. Das bedeu­tet, dass der Kauf­über­hang in der Berichts­wo­che nicht allzu stark aus­ge­prägt war. Wie unser Schau­bild zeigt, war bei Aktien das Kauf­vo­lu­men deut­lich höher, bei Anlei­hen das Ver­kaufs­vo­lu­men. Und Fonds­trans­ak­tio­nen stan­den nur auf der Kauf­liste. Im März sahen wir in unse­ren Han­dels­lis­ten drei­mal einen Kauf­über­hang (Wochen 10,11 und 13) und ein­mal einen Ver­kaufs­über­hang (Woche 12).

mehr erfah­ren weiterlesen

44948-umsaetze-und-quoten-450x185.jpg

Umsätze und Quo­ten

Hohe Umsatz­quote in Berichts­wo­che

Die Han­dels­quote in der 13. Woche war mit 3,36 Pro­zent des erfass­ten Depot­vo­lu­mens über­durch­schnitt­lich. In den vor­aus­ge­gan­ge­nen März­wo­chen war diese Quote immer im 1,XX-Bereich, d.h. unter dem lang­fris­ti­gen Durch­schnitt. Die im ers­ten Quar­tal kumu­lierte Quote beträgt 22,07 Pro­zent. Im Vor­jahr war sie nach der 13. Woche bei 24,25 Pro­zent. Das Volu­men des aktu­el­len Depo­t­aus­schnit­tes war mit 276 Mio. Euro sehr viel grö­ßer als in den Vor­wo­chen. Infol­ge­des­sen war dann auch der Umsatz in unse­rem Aus­schnitt sehr hoch: Er belief sich auf 9,28 Mio. Euro. Das war in den letz­ten Wochen anders, in denen der Umsatz kaum über die 1 Mio. hin­aus kam.

mehr erfah­ren weiterlesen
44952-kaeufe-450x185.jpg

Käufe

Die in unse­rem Depo­t­aus­schnitt für Woche 13 erfass­ten Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen setz­ten mit ihren Käu­fen 4,89 Mio. Euro um. Davon ent­fie­len 2,79 Mio. Euro auf Aktien, 1,54 Mio. auf Anlei­hen und 0,56 Mio. auf Fonds. Aktien mach­ten auch den größ­ten Teil des Kauf­um­sat­zes im März aus. Das war in der ers­ten Hälfte des Quar­tals noch nicht der Fall, als immer auch wie­der Anlei­hen­käufe das größte Volu­men pro Asset­klasse in einer Woche gene­rier­ten.

Aber das erste Jah­res­vier­tel stand sowieso im Zei­chen der „Aktie“. Sie glänzte häu­fig noch mehr als Gold – des­sen Preis in Quar­tals­frist um 8 Pro­zent nach oben klet­terte – wenn wir den Glanz­grad vom Kurs­zu­wachs abhän­gig machen möch­ten. Der Leit­in­dex der Euro­zone, der Euro Stoxx 50, ver­bes­serte sich im Quar­tal um 12 Pro­zent (11 in USD). Der breite US-​​Index S&P 500 stei­gerte sich in den ers­ten drei Mona­ten um rund 10 Pro­zent. Damit schlug er knapp den tech­no­lo­gie­las­ti­gen Nas­daq 100. Das ist aber auch ein Indiz dafür, dass es die übli­chen Tech­no­lo­gie­rie­sen nicht allein rich­te­ten.

mehr erfah­ren weiterlesen

44954-verkaeufe-450x185.jpg

Ver­käufe

In Woche Nr. 13 setz­ten die Ver­mö­gens­ver­wal­tun­gen unse­res Depo­t­aus­schnit­tes mit ihren Ver­käu­fen 4,39 Mio. Euro um. Die ver­teil­ten sich auf Anlei­hen (2,61 Mio. Euro), und Aktien (1,78 Mio.).

In unse­rer Topverkäufe-​​Liste gemäß Volu­men steht ein Ver­kauf von Biontech-​​Aktien auf Rang 4. Biontech – aus­ge­schrie­ben: „Bio­phar­maceuti­cal New Tech­no­lo­gies“ –dürfte all­seits bekannt sein, auch wenn es in letz­ter Zeit eini­ger­ma­ßen still gewor­den ist um das Unter­neh­men. Vor unge­fähr drei Wochen (12.03.2024) schrieb Marion Schle­gel bei deraktionär.de: „Die Aktie von BioNTech hat zum Wochen­start ein kla­res Lebens­zei­chen von sich gege­ben. Mehr als fünf Pro­zent konnte das Papier am Mon­tag zule­gen, nach­dem die Main­zer ange­kün­digt haben, auf der bevor­ste­hen­den Jah­res­ta­gung der Ame­ri­can Asso­cia­tion for Can­cer Rese­arch (AACR) kli­ni­sche Stu­di­en­da­ten für aus­ge­wählte Kan­di­da­ten aus ihrer Onkologie-​​Pipeline prä­sen­tie­ren zu wol­len.

mehr erfah­ren weiterlesen