Aktien gesucht und gefunden

Der für den Newsletter erfasste Handel der 36. Berichtswoche ergab einen Verkaufsüberhang: von den 8,05 Mio. Euro Umsatz entfielen 2,84 Mio. Euro auf Käufe und 5,21 Mio. Euro auf Verkäufe.

Wie unserem Schaubild zu entnehmen ist, entstand jedoch bei Aktien als einziger Produktkategorie ein – wenn auch moderater – Kaufüberhang. Das Aktien-Kaufvolumen von 2,13 Mio. Euro machte denn auch rund drei Viertel des Kaufumsatzes aus.

Aktien waren auch mit 4,08 Mio. Euro die umsatzkräftigste Wertpapiersorte, vor Fonds mit 2,02 Mio. Euro, Anleihen mit 1,93 Mio. Euro sowie Derivaten mit 0,01 Mio. Euro. Bei den Aktien legt die hohe Präsenz von häufiger in unseren Listen auftauchenden Namen bei den Käufen wie auch Verkäufen die Deutung nahe, dass die Händler sehr taktisch vorgingen und das nicht ganz einfache Timing praktizierten.

Das würde dann als Erfolgsbedingung letztlich die ausreichend schnelle Reaktion auf unternehmensspezifische oder zumindest branchenspezifische Informationen voraussetzen. Bei den Fondskäufen war u.a. Nachhaltiges und Grundstoffhaltiges gefragt. Im Rentensektor fanden sich nur auf der Verkaufsliste Staatsanleihen, investiert wurde aber in Unternehmensanleihen – wie meistens in den letzten Monaten.

1-Monats-Favoriten

Kann Vinci auf Konsens bauen?

Aktien der US-amerikanischen Baumarktkette Home Depot wurden in den letzten Wochen immer wieder zugekauft, so auch in der Berichtswoche. Der Nebeneffekt: Platz 4 in unserem Aktien-Ranking.

Auch Aktien von Bechtle (Rang 2) und Visa (Rang 5) wurden in der Berichtswoche in von uns erfasste Depots genommen.

Der französische Baukonzern VINCI, der in unserem Ranking eine gegenüber der Vorwoche unveränderte Platzierung einnimmt, wird von Analysten in diesem Jahr überwiegend positiv eingeschätzt: in einer von finanzen.net präsentierten Aufstellung, die für dieses Jahr 60 Analysteneinschätzungen ausweist, werteten 4 mit Hold und 56 mit Buy. Das könnte man als Konsens bezeichnen.

 

3-Monats-Favoriten

Doppelfavorit Bechtle

Dank der von uns erfassten Käufe in der Berichtswoche, gelang der Aktie von Bechtle neben der weiteren Aktienfavoritenpräsenz auch der Sprung unter die ersten Fünf im 3-Monatsranking der meistgekauften Wertpapiere.

Bechtle befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Anfang August gab das Unternehmen die Q2-Ergebnisse bekannt, wonach sich der Umsatz um 30,7 Prozent und das Betriebsergebnis (EBIT) sich um 30,0 Prozent gesteigert hatte.

Ende August übernahmen die in Neckarsulm per Zentrale ansässigen IT-Spezialisten über die eigene Tochterfirma Modus das Unternehmen Exe aus Mönchengladbach, das auf Enterprise Content Management (ECM) spezialisiert ist.