Mehr Käufe als Verkäufe

Das Handelsvolumen der 27. Woche in Höhe von 3,786 Mio. Euro verteilte sich auf Käufe im Wert von 2,938 Mio. Euro und Verkäufe im Umfang von 0,847 Mio. Euro.

Den größten Anteil am Umsatz hatte der Anleihen-Sektor: In diesem Segment wurden 1,949 Mio. Euro umgesetzt, gefolgt von Aktien mit 0,970 Mio. Euro, Fonds mit 0,791 Mio. Euro und Derivate mit 0,035 Mio. Euro. Am stärksten ausgeprägt war der Kaufüberschuss bei Anleihen: Die dabei investierten 1,793 Mio. Euro machen 61 Prozent des Gesamthandels der Woche aus.

Schaut man hier aber näher auf die Verteilung, dann zeigt sich, dass ein Großteil dieser Summe auf eine Italienanleihe entfiel, die 45 Prozent des gesamten Kaufvolumens oder 74 Prozent des Investitionsvolumens bei Festverzinslichen ausmachte. Es war auch die einzige Staatsanleihe auf dem aggregierten Einkaufszettel für Obligationen, den Rest bildeten Unternehmensanleihen, die verkaufsseitig die alleinigen Vertreter des Rentenfaches waren.

Aktien waren in der Berichtswoche in deutlich geringerem Umfang gefragt als Anleihen, dabei gingen die Verwaltungen, wie meist, in den USA und Europa shoppen. Im Fondsbereich wurden in Woche 27 nur Anteile von ETFs gehandelt, bei einem starken relativen Kaufüberhang.

1-Monats-Favoriten

Watsco

Aktien von Watsco haben sich neu für das 4-Wochen-Favoritenranging qualifiziert. Watsco Inc. ist der führende Großhändler von Klima-, Heizungs- und Kälteanlagen in den USA. Die jüngste Nachricht lautet: „Der amerikanische Industriekonzern Watsco Inc. … wird eine vierteljährliche Dividende von 1,60 US-Dollar ausschütten, wie am Montag berichtet wurde. Auszahltag ist der 31. Juli 2019 (Record date: 16. Juli 2019). Auf das Jahr hochgerechnet werden 6,40 US-Dollar ausgezahlt. Beim derzeitigen Aktienkurs von 164,36 US-Dollar (Stand: 1. Juli 2019) beträgt die aktuelle Dividendenrendite damit 3,89 Prozent.“ (Saskia Haaker, MyDividends.de)

 

3-Monats-Favoriten

Bunt gemischt

Bei den 3-Monats-Favoriten gibt es wenig Bewegung, auch weil die ersten 3 einen großen Abstand haben bzw. sich durch weitere Käufe relativ stabil halten konnten. Immerhin sehen wir eine gemischte Produktstruktur: einen Fonds, eine Aktie, ein ETC, eine Staatsanleihe, eine Unternehmensanleihe.

Ähnlich heterogen war die Zusammensetzung auch in den Vorwochen. Schaut man auf die second five der Top Ten dieser Rangliste, dann erkennt man gleichfalls eine Produktdiversifikation: ein ETF, ein ETC, eine Staatsanleihe, zwei Aktien. Das heißt, dass es nach dieser Tabelle in letzter Zeit keine klar bevorzugte Produktklasse gab.